CDU GEMEINDEVERBAND
PETERSBERG




Sie sind hier: Home » Startseite » Pressemitteilung: Politischer Aschermittwoch im Giso-von-Steinau-Haus

Politischer Aschermittwoch im Giso-von-Steinau-Haus

Petersberger CDU stimmt sich auf Wahljahr ein / Wer wird Schwiddessen-Nachfolger?

Ein hohes Maß an Motivation war beim politischen Aschermittwoch der CDU-Petersberg im Ortsteil Steinau zu spüren. Neben der Bundestags- und Landratswahl am 24. September wird in der Gemeinde auch ein neuer Bürgermeister gewählt. Nachdem der langjährige Amtsinhaber Karl-Josef Schwiddessen (CDU) erklärt hatte, nicht mehr als Bürgermeister antreten zu wollen, stimmten sich die Parteimitglieder auf ein spannendes Superwahljahr ein.

Der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbands Hartwig Blum freute sich, dass viele Mitglieder den Weg ins Giso-von-Steinau-Haus gefunden hatten und auch der Landtagsabgeordnete Markus Meysner (CDU) und der Erste Kreisbeigeordnete Frederik Schmitt (CDU) unter den Gästen waren. Eine besondere Freude war es für den Vorsitzenden, den 93 Jahre alten Wolfgang Hohmann für seine 70-jährige CDU-Mitgliedschaft zu ehren. Auch dem rüstigen Pensionär war die Freude anzumerken und er bedankte sich mit einer humorvollen Rede, bei der er die gesamte Politik in sympathischer Art und Weise aufs Korn nahm.

 

Der Hauptredner des Abends war der Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Fulda Frederik Schmitt, der aus dem
Peterberger Ortsteil Steinau stammt und das Heimspiel unter Freunden sichtlich genoss. Mit seinen klaren Ausführungen schwor er auf den bevorstehenden Wahlkampf ein und nannte Themen, die zukünftige Herausforderungen für die Region sein werden. „Um Ausbildung zu fördern und junge Menschen für den Landkreis zu gewinnen wird ein Wohnheim für Auszubildende gebaut, dass durch den Kolping-Diözesanverband betrieben werden wird“, so Schmitt, der hierbei auf den Wettbewerb der Regionen einging. Auch Investitionen in die Infrastruktur seien notwendig. Dies gelte insbesondere auch für schnelles Internet im Landkreis Fulda. „So wie alle Menschen irgendwann mit Strom versorgt wurden, müssen wir heute die Verfügbarkeit eines schnellen Internetanschlusses sicherstellen“, informiert der Erste Kreisbeigeordnete. Dafür wird der Landkreis in den nächsten beiden Jahren 17 Mio. Euro investieren. Daneben werden der Schulbau in 2017 mit circa 18 Mio. Euro und der Bau von Kreisstraßen mit 10 Mio. Euro veranschlagt.

Schmitt ging in seiner Rede auch auf das Flüchtlingsthema ein, dass die Menschen bewegt und sicherlich eines der Schlüsselthemen im bevorstehenden Wahlkampf sein wird. Die Integration werde in den nächsten Jahren eine der entscheidenden Aufgaben des Landkreises sein. Frederik Schmitt fand allerdings auch klare Worte für diejenigen, die sich gegen die Integration stellen und sich nicht an geltende Regeln halten. „Wir müssen konsequent handeln, wenn Menschen, die zu uns gekommen sind, die Integration verweigern“, so Schmitt, für den innere Sicherheit einen hohen Stellenwert hat. Schmitt bat um Unterstützung für die anstehende Landrats- und Bundestagswahl und warb für einen starken Wahlkampf bei der Wahl zum Petersberger Bürgermeister.

Man darf nun gespannt sein, wen die CDU Petersberg im September für die Bürgermeisterwahl ins Rennen schicken wird. Mit einer Entscheidung ist Ende des Monats zu rechnen. Beendet wurde der politischen Aschermittwoch bei guten Gesprächen und selbstgemachtem Heringssalat, zu dem es traditionell Kartoffeln vom Antonius-Hof gab.

Die anwesenden CDU-Mitglieder beim politischen Aschermittwoch.

 

 

 

 

 

 

 

CDU-Ehrenmitglied Ulrich Frei mit Gattin.

 

 

 

 

 

 

 

Der Fraktionsvorsitzende der CDU Petersberg Roland Balzer (Mitte).

 

 

 

 

 

 

 

Der Landtagsabgeordnete Markus Meysner beim politischen Aschermittwoch im Giso-von-Steinau-Haus in Steinau.

 

 

 

 

 

 

 

Carsten Froß (Mitte) war einer der interessierten Zuhörer in Steinau.

War ein hervorragender Gastgeber: Kai-Uwe Abersfelder (re.), der der CDU-Vorsitzende in Steinau ist. 

Freuten sich über einen schönen Abend: Vize-Landrat Frederik Schmitt mit den CDU-Vorständen Benjamin Roth und Andreas Kapp.


CDU Kreisverband Fulda CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
CDU Hessen CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
CDU Deutschland Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU GEMEINDEVERBAND PETERSBERG 2012-2019