CDU GEMEINDEVERBAND
PETERSBERG




Sie sind hier: Home » Startseite » Pressemitteilung: Carsten Froß für neue Kommunikationsstrukturen

Bürgermeisterkandidat Carsten Froß für neue Kommunikationsstrukturen in Petersberg

CDU Kandidat fordert mehr Bürgernähe und nachvollziehbare Entscheidungen

„Ich stehe für die notwendigen neuen Impulse, die die Gemeinde Petersberg braucht“, ist sich der CDU Bürgermeisterkandidat Carsten Froß sicher. Ein wichtiger Aspekt hierbei sei die Verbesserung der Kommunikation zwischen den politisch Handelnden und den Bürgerinnen und Bürgern. „Hierin sehe ich meine absolute Stärke“, betont Froß und verweist auf seine politischen und beruflichen Erfahrungen. Als Datenschutzbeauftragter der Stadt Frankfurt gehöre es zu seinen alltäglichen Aufgaben das Gespräch mit den verschiedenen Ämtern und Betrieben zu suchen und dabei nicht zu warten, bis er angesprochen werde. Es gelte aktiv auf die Beteiligten zuzugehen, erläutert Froß und ergänzt „so agiere ich auch in der Politik, als stellvertretender Ortsvorsteher in Bad Vilbel.“

„Die Gemeinde Petersberg ist ja insgesamt hervorragend aufgestellt. Das hat sie der soliden Politik der CDU und Amtsinhaber Schwiddessen zu verdanken. Allerdings haben meine vielen Gespräche in den letzten Wochen und Monaten auch gezeigt, dass nicht alle Bürgerinnen und Bürgern die getroffenen Entscheidungen der Gremien und des Bürgermeisters nachvollziehen können“, so Froß. Hier gilt es für ihn deutliche Verbesserungen zu erreichen. Die Entscheidungen der politischen Gremien, des Bürgermeisters und der Gemeindeverwaltung müssen plausibel sein.

Aus seiner eigenen politischen Arbeit kennt Froß die Bedeutung und die Arbeitsabläufe der politischen Gremien einer Gemeinde. „Ich kann nicht nur auf meine fundierte Verwaltungserfahrung, sondern eben auch auf mein Engagement als Politiker zurückgreifen, um als Bürgermeister meine Heimatgemeinde auch in Zukunft, zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern, lebens- und liebenswert zu gestalten.“

Konkret bedeutet das für Carsten Froß, dass er als Bürgermeister,

  • politische Gremien und Betroffene aller Ortsteile frühzeitig in Verfahren einbindet,
  • begründete und nachvollziehbare Entscheidungen trifft,
  • das digitale Informationsangebot der Gemeinde Petersberg ausbaut,
  • den Austausch mit den Bürger/innen, Unternehmern und Ehrenamtlichen intensiviert,
  • die Förderung der Vereine zukunftsfähig absichert und ehrenamtliches Engagement stärkt,
  • mit der Anpassung der gemeindlichen Angebote die Vereinbarkeit von Familie und Beruf generationenübergreifend verbessert.

Dabei weiß der Verwaltungsexperte Froß um die damit verbunden Herausforderungen sowie die Wechselwirkung von Politik und Verwaltung. „Ich verstehe den Bürgermeister als Impulsgeber und Kümmerer für unsere Gemeinde. Uns von der soliden Ausgangslage in eine gute Zukunft zu führen, das ist die große Herausforderung, der ich mich aus Überzeugung stelle“, so Froß, der am 24. September um die Gunst der Wahlberechtigten wirbt und zusagt, dass mit ihm der frische Wind komme.


CDU Kreisverband Fulda CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
CDU Hessen CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
CDU Deutschland Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU GEMEINDEVERBAND PETERSBERG 2012-2019