CDU GEMEINDEVERBAND
PETERSBERG




Sie sind hier: Home » Startseite » Klausurtagung der CDU-Fraktion auf der Wasserkuppe

Petersberger CDU-Fraktion trifft sich zur Klausurtagung auf Wasserkuppe

Schwerpunkte der kommenden Monate festgelegt

In einer zweitägigen Klausur beriet die CDU-Fraktion der Gemeindevertretung Petersberg den kürzlich durch den Gemeindevorstand vorgelegten Haushaltsentwurf für das kommende Jahr 2019. In leidenschaftlichen Diskussionen wurde außerdem beraten, wie kommende Herausforderungen gestaltet werden können.

Der von Bürgermeister Carsten Froß eingebrachte Haushaltsentwurf für das Jahr 2019 stieß in der Fraktion auf große Zustimmung. Für alle Beteiligten war es erfreulich, dass die wichtigen Zukunftsthemen aus Sicht der Fraktion im Haushaltsentwurf berücksichtigt wurden. Neben der Neuschaffung von Kindergartenplätzen und wichtigen Instandhaltungsmaßnahmen möchte sich die Gemeinde weiterhin als familienfreundliche Kommune entwickeln und attraktiver Standort für Gewerbetreibende bleiben. Bei allen geplanten Projekten ist den Verantwortlichen eine solide Finanzierung wichtig. Hierbei spielt es für die CDU-Fraktion eine wichtige Rolle, dass die Gemeinde auch zukünftig über Reserven verfügt, um in schlechteren Zeiten handlungsfähig zu sein. Für den neuen Bürgermeister ist dies der erste Haushaltsentwurf, der die Weitsicht der erfolgreichen letzten Jahre erkennen ließ und der Gemeinde Petersberg auch zukünftig wirtschaftliche Sicherheit geben soll.

„Petersberg konnte in den letzten Jahren einen deutlichen Bevölkerungszuwachs verzeichnen. Insbesondere Familien entscheiden sich für unsere Gemeinde“, freute sich der Fraktionsvorsitzenden Peter Scheel. Deshalb sollen zwei neue Kindertagesstätten entstehen. Aber auch Wohnraum und die Erschließung weitere Baugrundstücke sind aufgrund der hohen Nachfrage ein Thema, mit dem sich die Fraktion weithin beschäftigen wird. Dabei sollen die Bürgerinnen und Bürger mit einbezogen werden, wie es im ablaufenden Jahr durch Ortsbegehungen und Informationsveranstaltungen bereits geschehen ist.

Die CDU-Fraktion hat bei ihrer Klausurtagung die Schwerpunkte der politischen Arbeit für die kommenden zwölf Monate besprochen. Ein Thema was neben dem Haushalt die Gemeindevertreter besonders bewegte, war der Umgang mit den Straßenausbaubeiträgen. „Hierbei herrschen derzeit noch Unsicherheiten, da die Bildung und Positionierung zu diesem Thema von der neuen Landesregierung in Wiesbaden abgewartet werden muss“, merkte der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbands Hartwig Blum an. Derzeit liege die finanzielle Verantwortung bei den Kommunen. Die Fraktion war sich einig, dass vor einer Positionierung zu den Beiträgen in der Gemeindevertretung klar sein muss, ob die zukünftige Landesregierung bereit ist, hier nachzubessern. Allerdings sehen sich die CDU-Politiker bemüht, zeitnah eine bestmögliche Lösung im Sinne der Bürgerinnen und Bürger zu finden. „Aktuell finden Gespräche mit Verantwortlichen auf Kommunaler- und Landesebene statt, die endlich Klarheit zu diesem Thema bringen sollen“, berichtete Bürgermeister Carsten Froß.

„Für das neue Jahr 2019 sind wieder Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen geplant. Die CDU-Fraktion ist für Anregungen und Ideen aus der Bürgerschaft dankbar und freut sich darauf, die erfolgreiche Arbeit für die Gemeinde Petersberg fortzusetzen“, so Tamara Pfaff. Auch der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sebastian Leitsch freute sich über die Ergebnisse des Arbeitswochenendes auf Hessens höchstem Berg, die von den ehrenamtlichen Fraktionsmitgliedern erarbeitet wurden.


CDU Kreisverband Fulda CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
CDU Hessen CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
CDU Deutschland Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU GEMEINDEVERBAND PETERSBERG 2012-2019